Logo_BBS-200-219.jpg
   
  • images/slideshow-mitte/1.jpg
  • images/slideshow-mitte/10.jpg
  • images/slideshow-mitte/2.jpg
  • images/slideshow-mitte/3.jpg
  • images/slideshow-mitte/4.jpg
  • images/slideshow-mitte/5.jpg
  • images/slideshow-mitte/6.jpg
  • images/slideshow-mitte/7.jpg
  • images/slideshow-mitte/8.jpg
  • images/slideshow-mitte/9.jpg
  • images/slideshow-mitte/HPIM2579-Kopie.JPG
   
  • images/slideshow-rechts/bild10.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild11.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild12.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild13.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild14.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild15.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild16.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild17.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild18.jpg
  • images/slideshow-rechts/bild19.jpg
   

Terminkalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
   

 

Adventsaktion 2015

 Pater Stephan Senge, der Gründer derInitiative Sudan/Südsudan, zu Besuch in der

Berufsbildenden Schule Vulkaneifel Gerolstein

Die Adventszeit ist auch in der Berufsbildenden Schule Vulkaneifel Gerolstein seit vielen Jahren eine besondere Zeit. Denn dann legen sich viele Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern mächtig ins Zeug für die Initiative Sudan/Südsudan. Diese Hilfsorganisation unterstützt seit 1998 Schulen, Jugendliche und Gemeinden im afrikanischen Staat Südsudan. Seit 2011 eine eigenständige Republik ist die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation des Südsudan alles andere als positiv. „Stets kurz vor blutigen ethnischen Konflikten, wirtschaftlichem Kollaps und einer Hungersnot, taumelt der Südsudan am Rande eines bodenlosen Abgrundes“, so beschreibt Pater Stephan Senge, der Gründer der Organisation, in der kleinen Broschüre Sudan-Info 2015 die Lage des jungen afrikanischen Landes. Angesichts solcher Perspektiven ist jede noch so kleine Unterstützung für die Menschen in dieser Region der Welt von großer Bedeutung.

Ein solches Zeichen der Hoffnung soll unsere Adventsaktion für die Menschen im Sudan sein, an der sich in diesem Jahr insgesamt 10 Klassen, das Team der SV und das Team der Cafeteria beteiligten. Viele fleißige Hände waren am Werk, damit der Verkauf von Kuchen, Waffeln, Würstchen, belegten Brötchen und Kaffee während der Pausenzeiten über die Bühne gehen konnte. Ein besonderes Ereignis war dieses Jahr der Besuch von Pater Senge, den wir auf Einladung der Fachkonferenz Religion am Montag, den 21. Dezember 2015, als Gast begrüßen durften. Der inzwischen über 80 Jahre alte Mönch aus Himmerod suchte in den Pausenzeiten intensiv das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule.

Im Gespräch mit dem kommissarischen Schulleiter Günter Karst, Herrn Dr. Sand und Herrn Hoffmann von der Fachkonferenzleitung Religion zeigte er sich begeistert vom Engagement der jungen Leute an der Berufsbildenden Schule Vulkaneifel Gerolstein. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 des beruflichen Gymnasiums hatten im Rahmen ihres Unterrichtes die Gelegenheit, die Arbeit der Initiative durch Informationen aus erster Hand genauer kennenzulernen. Besonders spannend waren dabei die Berichte von Pater Stephan über seinen Besuch im Südsudan im Februar/März 2015. Hier wurde nochmals besonders deutlich, wie wichtig und fruchtbar der Einsatz der Initiative Sudan/Südsudan für die Menschen in der Region ist.

Im Namen von Pater Stephan möchte sich die Fachkonferenz Religion und die Schulleitung bei allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kolleginnen sowie allen anderen Unterstützern der Adventsaktion für ihren Einsatz herzlich bedanken. Das Ergebnis wollen wir natürlich nicht vergessen. Wir konnten 2.900,00 € an die Initiative Sudan/Südsudan überweisen.